Blaugepließtet Feingespließtet Walkschliff

Das „Pließten“ (Feinschleifen der Klinge) 

Das Pließten wird in unterschiedlichen Feinheitsstufen durchgeführt, dem „Feinpließten“ und dem „Blaupließten“ .   Diese Arbeitsgäünge gehören seit jeher zu den aufwendigsten Techniken des Solinger Schleifhandwerkes , von denen das Blaupließten die höchste Stufe darstellt. Die Klingen erhalten hierdurch einen feinen oder regenbogenfarbenen Schimmer.

Heute wird diese Technik nur noch von einer handvoll der besten Schleifer in Solingen beherrscht. Durch diese Bearbeitung bekommen die Klingen einen feinen blauen Schimmer. Die besondere glatte Oberfläche durchtrennt auch hartes Schneidgut mühelos.

Im Dünnschliff und Walkschliff bearbeitete Klingen haben einen stabilen Rücken, gleichzeitig aber eine überaus dünne und scharfe Schneide mit hoher Schnitthaltigkeit. Sie lassen sich mit wenigen Strichen über einen Wetzstab  aus Sathl oder Keramik sehr leicht nachschärfen.